. .

Ort

Name: LLStp Oppenwehe
Beschreibung: 

GASTRONOMIE: Meier's Deele,
Zum Dorferfeld 7, 32351 Stemwede-Oppenwehe 05773-209
Schlüsseldienst 05773-1079, Irma Haarmeyer, Wagenfelder Str. 15

KURZE GESCHICHTE:

ENTWURF: 09.02.1971, 10 LG- und 8 KK-Stände (am 10.3.1971 Erhöhung auf 10 KK-Stände) für die Bedürfnisse des Schützenvereins Oppenwehe Sportschützen 1920 e.V..

ERWEITERUNG der Planung Mai 1971 auf 16/42 LG-, 21 KK- und 5 Sportpistolen-Stände, um den Sportschützen im Schützenkreis Lübbecke für ihre Wettkämpfe und Meisterschaften eine würdige Sportstätte zu schaffen.

BAUBEGINN: 15. November 1971, das Richtfest fand am 14. März 1972 statt, die Einweihungsfeiern waren am 20. und 21. Oktober 1972.

Seit diesem Tag finden hier Training, Rundenwettkämpfe, Kreis-, Bezirks-, Landesmeisterschaften sowie überregionale Schießwettbewerbe statt. Hier finden zur Aus- und Weiterbildung Sachkunde-, Schießleiter- und Übungsleiterkurse sowie Fort-bildungslehrgänge statt.

1978 Antrag an die Gemeinde Stemwede auf Erweiterung um 15 Pistolenstände sowie zur Errichtung eines Jugendheims.

PLANUNG bis zum 02.02.1983

1984 Fertigstellung von 5 Pistolenständen und des verfahrbaren Kugelfangs für 10 Pistolenstände im KK-Stand.

1985 wurde das Schießsportzentrum vom Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen und vom Landessportbund als Landes-Leistungs-Stützpunkt für Sportschießen anerkannt.

1992 Einbau von 47 elektrischen LG-Zuganlagen, davon 21 Bahnen höhenverstellbar für den Jugend 3-Stellungswettkampf. Den Umbau mit Planung übernahm der Schützenverein Oppenwehe mit über 2400 Arbeitsstunden in Eigenleistung.

1997 25jähriges Bestehen des Schießsportzentrums Oppenwehe. Die Jubiläumsveranstaltung fand am 28. September 15.00 im Festsaal Meiers Deele in Oppenwehe statt.

2002 Die KK Gehmann Anlagen waren in die Jahre gekommen und mussten sukzessive erneuert werden. Durch Werben um Zuschüsse gelang es dem Vereinsmitglied Alfred Kulinna von Verein, Vereinsmitgliedern, Banken und dem Schützenkreis Lübbecke das Startkapital für die ersten 5 elektronischen Meyton Anlagen zu erhalten. Dies war die Grundlage um die überregionalen Wettbewerbe weiter im LLStp Opw. zu halten. Bis 2008 wurden durch weiteres Sponsoring 12 Anlagen durch die Arbeitsgruppe KK–Standsanierung in Eigenleistung installiert.

2008 Die Installation der Meyton Anlagen 13 + 14 im KK Stand wurde durch einen Zuschuss der Gemeinde Stemwede möglich. Es finden wieder Bezirksmeisterschaften im KK Schiessen, sowie Landes– und Bundesmeisterschaften der Kyffhäuser statt.

2009 Durch einen weiteren Zuschuss der Gemeinde Stemwede und großen Einsatz der Arbeitsgruppe Schießstandsanierung und Schießgruppe konnten 2 weitere elektronische Auswerteanlagen (Stand 15 + 16) der Fa. Meyton in Eigenleistung installiert werden. Die Lichtanlage im KK Stand (Außenbereich) und an den Schussfängen wurde ebenfalls in Eigenleistung ersetzt, auch wurden die Wände in den Ständen neu gestrichen. Parallel dazu wurde das poröse Dach der Halle endlich durch die Gemeinde erneuert.

2010 Auch im Jahr 2010 konnten wir die Schiessstandsanierung und Modernisierung wieder ein Stück weit vorantreiben. Auf Initiative von Wolfgang Schimmeck und in Zusammenarbeit mit dem Schützenkreis Lübbecke, dem Verein und der Arbeitsgruppe Standsanierung konnte ein sogenannter Display Controller für die Meyton Anlagen angeschafft und installiert werden. Dieser ermöglicht es den Zuschauern live die Schiessergebnisse und Schussbilder auf Monitoren im LG und KK Stand, bzw. auf Leinwänden welche mittels Beamern/Projektoren angestrahlt werden, mitzuerleben.

Die Liga Relegation am 22.08.2010 war dabei unsere Premiere, welche von den auswärtigen Vereinen aus Bielefeld, Herford und Detmold als sehr gelungen gewürdigt wurde. Die Anlage wird seit der Installation auch bei Traditionsschiessen und Rundenwettkämpfen genutzt und von allen Seiten als gute Investition angesehen.

Straße: Wagenfelder Str.
PLZ: 32351
Stadt: Stemwede-Oppenwehe
Telefon: 05773/1268
Bild: