. .

Bezirksjugendtag 2018 in Versmold

Liebe Jugendleiter/-innen, Jugendsprecher/-innen und liebe Jugendliche und Kinder,

 
Ich möchte euch auf diesem Wege zu unserem diesjährigen Bezirksjugendtag am 04.11.2018 um 10 Uhr nach Versmold in die Schützenhalle (Schützenstraße 4, 33775 Versmold) einladen. 

Beginnen möchte ich mit einer kleinen Begrüßung und der Vorstellung des Tages. Die obligatorische Sitzung beginnt um 11 Uhr, sodass wir vorher bereits etwas Zeit haben werden, um uns auszutauschen.  Es wird ein Rahmenprogramm für alle Teilnehmer/-innen geben. Unter allen, die das Rahmenprogramm komplett durchlaufen, werden am Ende des Tages einige Preise verlost. Neben den Inhalten die stets in solche Sitzungen gehören, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr euch im Vorfeld ein paar Gedanken darüber macht was ihr euch von der Bezirksjugendleitung in der kommenden Zeit wünscht.  Schließlich seid ihr es, für die wir das alles machen. Für eine gute Planung und Durchführung des Tages, wäre eine kurze Anmeldung per Mail an mich schön.
 
Liebe Grüße, 
Benjamin Becker, Bezirksjugendleitung
Helfkamp 14, 59556 Lippstadt
Mail: benjamin.becker@wsb-owl.de  
Mobil: 0176 80829436

Tagesordnung zum Bezirksjugendtag 2018,
gemäß Jugendordnung des Westfälischen Schützenbundes.

Datum: Sonntag, 4.11.2018 
Beginn: 11:00 Uhr 
Ort: Schützenhalle Versmold, Schützenstraße 10, 33775 Versmold

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl eines Protokollführers/einer Protokollführerin
3. Feststellung der Stimmberechtigung
4. Berichte (Kurzform)
   a. Bezirksjugendleitung
   b. Bezirksjugendsprecher/-in
   c. Kreisjugendleiter/-innen
   d. Aussprache zu den Berichten
5. Haushaltsplan 2018/2019
6. Wahlen
   a. Stellv. Bezirksjugendleitung (allg. Jugendarbeit)
   b. Bezirksjugendsprecher/-in
7. Anträge (Gemäß §5 Jugendordnung WSJ)
8. Verschiedenes

 

 

von links: Oliver Störmer, Isabel Gläsker, Mike Oelker, Sophie Röttcher, Christian Hannebauer, Michaela Wilking, Roland Böller, Zoe Tiemann und Axel Hesse

Bezirkskönigsschießen 2018

Bezirksmajestäten in Oppenwehe proklamiert!

Im Rahmen des Bezirkskönigsschießens in Oppenwehe wurden am 22. September 2018 die neuen Bezirkskönige ausgeschossen.

Ausrichter des jährlich wiederkehrenden schießsportlichen Großkampftages des Schützenbezirks war der Schützenkreis Minden.

Die neuen Würdenträger des Nachwuchses wurden unmittelbar nach den Titelkämpfen inthronisiert. Auch der neue Bezirkskönig bei den Altschützen wurde sogleich durch den Bezirksvorstand inthronisiert. Am Start waren annähernd hundert Würdenträger(-innen) der Altschützen, Jugendlichen und Kinder.

Zur Teilnahme aufgerufen waren alle amtierenden weiblichen oder männlichen Jugendkönige, Schützenkönige, Kreisjugendkönige und Kreiskönige aus den Vereinen, die dem Westfälischen Schützenbund angeschlossen sind. Zudem waren alle Schützen, Damen, Jugendliche und Kinder startberechtigt, die beim vorangegangenen Kreiskönigsschießen die Ränge zwei bis fünf belegt hatten.

Der größte Coup gelang der elfjährigen Sophie Röttcher, amtierende Kinderkönigin im Schützenverein Haldem. Die Nachwuchsschützin sicherte sich mit einem hervorragenden Ergebnis die Würde der Bezirkskinderkönigin und wurde von der mitgereisten Haldemer Schützengarde nach der Siegerehrung lautstark gefeiert. Die Kinderkönigin Zoe Tiemann vom Schützenkreis Minden verpasste den Sprung aufs Podest nur knapp und landete auf dem zweiten Rang, während  Lia Wibke vom Schützenverein Ilseheide den dritten Platz belegte.

Für den Wettbewerb des jüngsten Nachwuchs galten übrigens erstmal die Bedingungen, wie sie im Zielsport vorgesehen sind: Zwischen den beiden Schuss-Serien mussten die Jungen und Mädchen eine Bewegungseinheit absolvieren. Will heißen: Sie hatten mittendrin einen flotten Sprint hinzulegen, bevor sie die zweite Hälfte der insgesamt zehn Schüsse abfeuern durften.

Der Titel bei den Jugendlichen ging in den Schützenkreis Minden. Bei den Teilnehmern von zwölf bis 20 Jahren verwies Christian Hannebauer die Konkurrenz mit deutlichem Vorsprung auf die Plätze. Rang zwei belegte Jan Jürs von der Detmolder Schützengemeinschaft, Rang drei Isabel Gläsker vom Schützenverein Oetinghausen.

Ausgesprochen spannend ging es bis zum Schluss beim Wettkampf der Altmajestäten zu. Mike Oelker vom Schützenverein Viktoria Hille setzte sich äußerst knapp gegen Aileen Buhmeier (SK Minden) und Oliver Störmer (SK Herford) durch.

Beim parallel laufenden Wettkampf um den Bezirkskaiserpokal für alle ehemaligen Bezirkstitelträger verwies Roland Böller mit dem besten Teiler von 8 Beate Falck vom Schützenbatallion SSG Löhne mit einem Teiler von 10 auf Rang zwei. Dritter wurde die bis dahin noch amtierende Bezirkskönigin Michaela Wilking vom Schützenverein Arrenkamp mit einem Teiler von 15.

Bevor die neuen Titelträger als äußeres Zeichen ihrer Würde die Insignien erhielten, bedankte sich Geschäftsführer Thorben Stevener bei den Schießverantwortlichen Ralf Eikenhorst, Michael Quittschau, Edith Taake, Henrik Pieper und Uwe Zimmermann für deren Unterstützung, lobte den fairen Wettkampf und stellte die durchweg guten Ergebnisse heraus.

Text: Thorben Stevener und Gerd Scheland

Bezirksdelegiertentag 2018

Zirka 290 Schützinnen und Schützen aus 49 Vereinen folgten der Einladung des Bezirksvorstandes.

Die Tagung begann mit der Übergabe des Schützenbezirksbanners vom Alten Blomberger Schützenbataillon von 1576 e.V. an den Schützenkreis Minden. Der erste Tagesordnungspunkt bestand in der Begrüßung der anwesenden Delegierten der 235 Vereine des Schützenbezirks 3 sowie der Ehrengäste:
- Der stellvertretenden Landrätin des Kreises Gütersloh, Frau Elke-Maria Hardieck.
- Der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Versmold, Frau Ulrike Poetter-Koitz.
- Dem Vizepräsidenten Finanzen und Recht des WSB, Herrn Jochen Willmann.

Begrüßt wurden außerdem die Mitglieder aller anwesenden Schützenvereine sowie der Vorstand und Mitglieder des Versmolder Schützenvereins, die insbesondere für die Bewirtung der Gäste Sorge getragen haben.
Bei den Vorstandswahlen wurde der Vorsitzende des Bezirks, Burkhard Kemena, im Amt bestätigt; mit Maximilian Eichhorn aus dem Schützenkreis Minden konnte eine Neubesetzung für den 2. stellvertretenden Bezirkssportleiter gefunden werden.

Als Höhepunkt der Bezirksdelegiertenversammlung fand die Ehrung verdienter Schützinnen und Schützen statt:

Für ihr überdurchschnittliches und langes Engagement in den Reihen des Schützenbezirks zeichnete der Bezirksvorsitzende Burkhard Kemena Brigitte Groß-Kaimann von den Sportschützen St. Laurentius Westerwiehe mit der Helmut-Wellhöner-Medaille aus.

Der Bezirkssportleiter Michael Quittschau verlieh Auszeichnungen für die Sportler des Jahres an:
- Bogen: Lukas Pachur (2-facher Landesmeister, Vize-Landesmeister und Deutscher Meister (Halle))
- Pistole: Albert Melzer (2-facher Landesmeister, Deutscher Meister)
- Pistole Auflage: Nadine Rubbe (2-facher Landesmeister und 2-facher Vize-Landesmeister)
- Gewehr: Veronique Münster (Europacup Einzel- und Mannschaftssieger und Vize-Deutscher Meister)
- Gewehr Auflage: Beate Falck (2-fache Landesmeisterin)

Bezirksjugendleiter Benjamin Becker verlieh die Jugendverdienstnadel der Ostwestfälisch-Lippischen Schützenjugend an
- Jona Brechmann von der Schützengesellschaft Dalbke und Umgebung und
- Eckhard Seeker vom Schützenverein Tielge.

Weiterhin ergingen Auszeichnungen, verliehen vom Bezirksvorstand und dem Vizepräsidenten des WSB an:

Ehrenzeichen in Silber des Westfälischen Schützenbundes für
Gabriele Steel, BSV Verl-Bornholte-Sende

Ehrenzeichen in Gold des Westfälischen Schützenbundes für
- Hubert Steffenfauseweh, BSV Verl-Borholte-Sende
- Doris Schelp, Zentrum Stemmer

Präsidentenplakette in Silber des Westfälischen Schützenbundes für
- Oliver Störmer, Schützenverein Schweicheln-Bermbeck

Die Auszeichnung mit der Kölner Medaille, die zumeist doch als die höchste unseres Landesverbandes gewertet wird, da mit dieser Auszeichnung doch oftmals ein Lebenswerk ausgezeichnet wird:
- Axel Glaette, Bielefelder Schützengesellschaft von 1831
- Rudolf Lienenlüke, BSV Verl-Bornholte-Sende
- Heidi Weiß, Schützengesellschaft Hunnebrock-Hüffen-Werfen
- Hermann Weiß, Schützengesellschaft Hunnebrock-Hüffen-Werfen
- Gerhard Bomke, SV Lenzinghausen von 1927
- Claus Friedrichs, Schützengesellschaft Obernbeck
- Günter Oelgeschläger, Schützengesellschaft Obernbeck
- Detlef Urbigkeit, SV Oldinghausen
- Monika Meyer, SV Oldinghausen
- Uwe-Peter Bock, SV Schweicheln-Bermbeck
- Heinz-Theo Euler, SV Schweicheln-Bermbeck
- Hans-Peter Ruschemeier, SV Winterberg von 1908 in Vlotho
- Hans-Dieter Höcker, Schützengesellschaft Eilshausen
- Bernd Drohn, Bürgerschützengilde Augustdorf
- Ludwig Wegmann, Detmolder Schützengesellschaft von 1600
- Heinrich „Heiner“ Wullbrandt, SV „Zur Scheibe“ Nordhemmern-Detzkamp
- Herbert Weßling, SV „Sicheres Ziel“ Haddenhausen
- Horst Rathert, SV „Diana“ Eldagsen
- Klaus Fricke, SV „Frohsinn“ Lahde
- Klaus Mels, SV „Frohsinn“ Lahde
- Wilhelm Zesewitz, SV „Zum Grünen Kranze“ Raderhorst
- Monika Brüning, SV Levern v. 1952
- Christa Stegmann, SV Levern v. 1952
- Klaus Wimmer, Schützenverein Varlheide
- Erhard Molkenbur, Schützengilde Varl
- Herbert Röhe, Schützengilde Varl

Text: Thorben Stevener